Informationen
    Zuhause   >     Branchen    >     Textteil

    Bitcoin-Wale kaufen Rückgang: Orders für 100.000 US-Dollar oder mehr auf Allzeithoch

    Zusammenfassung:Bitcoin bei 50.000 US-Dollar ist für Wale ein wahres Schnäppchen. Die Ordervolumen für 100.000 US-Dollar sind auf einem Allzeithoch.
    Märkte News

      Bitcoin (BTC)-Wale und -Institutionen haben den jüngsten BTC-Rückgang genutzt und viel gekauft, wie AUS Daten hervorgeht.

      In einem Update am 9. März stellte der On-Chain-Analysedienst Material Indicators fest, dass die Anzahl der Kauforders von 100.000 US-Dollar und mehr auf BINANCE auf Allzeithochs gestiegen ist. Binance ist die weltweit größte Kryptowährungsbörse nach Volumen.

    Große Bitcoin-Käufer zögern nicht

      Im krassen Gegensatz zu den Orders im Wert von weniger als 100.000 US-Dollar gibt es größere Käufe viel häufiger als je zuvor in der Geschichte von Bitcoin.

      Kleinere Investitionen sind im Jahr 2021 stark gesunken. Das passt zu der Annahme, dass Institutionen die Liquidität an den Börsen abgreifen. Diese Annahme kam im Laufe des jüngsten Bullenlaufs auf.

    "Die Klasse zwischen 100.000 und 1 Mio. US-Dollar ist auch kurz vor einem neuen Allzeithoch", wie Material Indicators auf Twitter kommentierte.

    "Das heißt, sie haben den Rückgang gekauft."BTC/USD versus Ordervolumen Chart. Quelle: Material Indicators/ Twitter

      Material Indicators hatte zuvor Bedenken bezüglich des Kursanstiegs in dieser Woche geäußert und argumentiert, dass Wale bei dem Anstieg"verkaufen" könnten. Das würde zu einer Wiederholung des Anstiegs auf das Allzeithoch von 58.000 US-Dollar und einer anschließenden Korrektur um 25 Prozent führen.

      Bisher ist das zwar nicht eingetreten, aber Analysten sagen, dass makroökonomische Faktoren einen anderen Einfluss haben als erwartet.

      Die Anzahl der Orders von Walen gingen zurück, nachdem bekannt wurde, dass das US-Konjunkturpaket im Umfang von 1,9 Bio. US-Dollar vom Senat durchgewunken wurde. China hatte mit seiner Unterstützung für Tech-Aktien hingegen den gegenteiligen Effekt. Wie Cointelegraph berichtete, führten die Tech-Aktien zu einer dramatischen Veränderung auf den Aktienmärkten.

    Anstieg auf 54.500 US-Dollar nach großem coinbase-Kauf

      Später flossen weitere 12.000 BTC von der professionellen Handelsplattform Coinbase Pro. Das ist ein Beispiel dafür, dass es derzeit weitere große BTC-Investitionen gibt.

    "Das geschah kurz vor dem jüngsten Kursanstieg. Netter Zufall", kommentierte der Quant-Analyst Lex Moskovski die Daten der On-Chain-Analysewebseite Glassnode.

      BTC/USD hat am Dienstag ein Zwei-Wochen-Hoch von 54.500 US-Dollar erreicht.

    BTC/USD versus Coinbase-Abflüsse Chart. Quelle: Glassnode/ Twitter

      Bei näherer Betrachtung könnte die zunehmende institutionelle Beteiligung im Hinblick auf Bitcoin dazu führen, dass er neben den traditionellen Vermögenswerten für Investoren ebenfalls immer gängiger wird.

    "Wir glauben, dass er sich eher wie der Markt für festverzinsliche Wertpapiere verhalten wird, ob Sie es glauben oder nicht", so Cathie Wood, Gründerin und CEO von ARK Investment Management, gegenüber CNBC.

      Die Binance-Orderbücher zeigen, dass die nächsten wichtigen BTC/USDT-Widerstände für die Bullen bei 58.000 US-Dollar, also dem Allzeithoch, und 59.500 US-Dollar liegen.

    • #Bitcoin
    • #Bitcoin-Kurs
    • #Märkte

      Ähnliche Nachrichten

    •   Ethereum: Wichtigster Vermögenswert für Investoren im Jahr 2021

    •   Ist Bitcoin ein Schneeballsystem? Das Cointelegraph Crypto Duel prüft Pro & Contra

    •   Grund zur Sorge? – Bitcoin verbleibt unter 50.000 US-Dollar

    •   Sie wollen reich sein? Dafür brauchen sie nur 0,01 BTC

    •   Bitcoin-Kurs durchbricht wichtigen Widerstand: Analyst prognostiziert 70.000 US-Dollar

    •   Ruhephase „fast vorbei – Bitcoin-Rekordlauf könnte schon bald fortgesetzt werden

        

      Der Artikel wird geladen

      CT empfiehlt

    • Etwas zu verbergen? – Ripple-Führung lehnt Einsicht in private Finanzen ab
    • Elon Musk hilft dieses Mal nicht dem DOGE, doch anderer SHIBa „springt an“
    • Blockchain-Verband INATBA erneuert Kritik an geplanter Krypto-Regulierung der EU
    • BlackRock-Manager: „Funktion von Gold als Absicherungsmittel wird übertrieben”
    • „Haltlos – Binance-CEO dementiert Bericht über etwaige CFTC-Ermittlungen

      Cointelegraph YouTube Abonnieren

      Werben

      Bitcoin BTC/EUR

      47.008,02 -6,28%

      Ethereum ETH/EUR

      1.484,10 -5,04%

      Litecoin LTC/EUR

      171,40 -6,22%

      Ripple XRP/EUR

      0,36 -2,90%

      EOS EOS/EUR

      3,19 -6,76%