Informationen
    Zuhause   >     Branchen    >     Textteil

    Kryptobörse Kraken will Firmenwert durch Finanzierungsrunde verdoppeln

    Zusammenfassung:Durch neues Investitionskapital von Investoren wie Fidelity könnte die Unternehmensbewertung der Kryptobörse Kraken auf mehr als 10 Mrd. US-Dollar steigen.

      Samuel Haig

      vor 16 Minuten

    Kryptobörse kraken will Firmenwert durch Finanzierungsrunde verdoppeln

      Durch neues Investitionskapital von Investoren wie Fidelity könnte die Unternehmensbewertung der Plattform auf mehr als 10 Mrd. US-Dollar steigen.

      47 Gesamte Aufrufe

      Nachricht

      Die große amerikanische Kryptobörse Kraken führt scheinbar Gespräche hinsichtlich einer neuen Finanzierungsrunde, die den Firmenwert der Plattform auf 10 Mrd.

      Über die entsprechenden Pläne berichtet Bloomberg unter Berufung auf anonyme Quellen. Demnach hätte Kraken diesbezüglich bereits Kontakt zu großen Investoren wie Fidelity, Tribe Capital, und General Atlantic aufgenommen.

      Eine der Quellen vermutet, dass der Unternehmenswert durch die zusätzlichen Gelder sogar bis auf 20 Mrd. US-Dollar steigen könnte, falls die Nachfrage unerwartet hoch ist.

      2019 hatte Kraken über die Investmentplattform Bnk to the Future 13,5 Mio. US-Dollar von mehr als 2.000 Investoren eingesammelt, wobei die Unternehmensbewertung damals noch bei 4 Mrd. US-Dollar lag.

      Die jüngste Meldung kommt vor dem Hintergrund, dass die führende amerikanische Kryptobörse coinbase kürzlich einen offiziellen Börsengang (IPO) beantragt hat. Der Marktwert der Handelsplattform ist dadurch zuletzt auf fast 100 Mrd. US-Dollar durch den privaten Verkauf von Firmenanteilen gestiegen.

      Laut dem Krypto-Informationsportal CoinMarketCap hat Kraken in den vergangenen 24 Stunden ein Handelsvolumen von knapp 2 Mrd. US-Dollar abgewickelt, während Coinbase im gleichen Zeitraum 3,85 Mrd. US-Dollar verzeichnet.

      Allerdings steht die geplante Finanzierungsrunde auch im Licht des Flash-Crashes vom 22. Februar, durch den Ether auf Kraken bis auf nur noch 700 US-Dollar abgerutscht war, während die zweitgrößte Kryptowährung auf anderen Börsen oberhalb von 1.300 US-Dollar gehandelt wurde.

      Für viele Nutzer der Plattform gingen damit gehörige Verluste einher, weshalb einige von ihnen nun eine Sammelklage gegen Kraken in Erwägung ziehen. Die Kryptobörse hat bereits angekündigt, dass sie keine Trades rückgängig machen wird und auch keinen Schadensersatz auszahlt.

      Am 22. Februar hat die Kraken zudem ein neues Rekordhoch für ihr tägliches Handelsvolumen erzielt, das an diesem Tag erstmals die Marke von 4 Mrd. US-Dollar knacken konnte.

    • #Kraken
    • #Wirtschaft
    • #Vereinigte Staaten
    • #Kryptowährungsbörse

      Ähnliche Nachrichten

    • "Blockchain 50"-Liste von CB Insights: US, Großbritannien und Schweiz sind Akzeptanz-Zentren

    •   Co-Präsident bestätigt: „JPMorgan wird irgendwann in Bitcoin einsteigen

    •   Blockchain-Firma will Krypto-City in Nevada bauen

    •   Kryptobörse EXMO erleidet zweiten Hackangriff in zwei Monaten

    •   BINANCE Coin wird durch Kursexplosion zur drittgrößten Kryptowährung

    •   Ripple: Registrierung in Krypto-freundlichen US-Bundesstaat Wyoming

        

      Der Artikel wird geladen

      CT empfiehlt

    • Kryptobörse Kraken will Firmenwert durch Finanzierungsrunde verdoppeln
    • Energieministerium von Belarus prüft Einstieg in Krypto-Mining
    • Bitcoin sinkt auf 44.000 US-Dollar, Großinvestoren nutzen Kaufgelegenheit
    • „Krypto-Bank“ ANCHORAGE sammelt 80 Mio. US-Dollar Investitionskapital ein
    • Investmentanalystin: „Bitcoin braucht mehr rechtliche Klarheit”

      Cointelegraph YouTube Abonnieren

      Werben

      Bitcoin BTC/EUR

      39.407,54 +1,92%

      Ethereum ETH/EUR

      1.230,29 +0,43%

      Litecoin LTC/EUR

      145,78 +1,97%

      Ripple XRP/EUR

      0,37 +2,49%

      EOS EOS/EUR

      3,08 +2,38%