Informationen
    Zuhause   >     Branchen    >     Textteil

    Glassnode: Wale verkaufen 140.000 Bitcoin

    Zusammenfassung:“Buckelwale” verkaufen diesen Monat BTC in Milliardenhöhe.

      Brian Quarmby

      vor 9 Stunden

    Glassnode: Wale verkaufen 140.000 Bitcoin

      Die Wale haben diesen Monat massiv ihre BTC verkauft, nachdem sie zuvor lange akkumuliert haben.

      3105 Gesamte Aufrufe

      1 Gesamte Anzahl geteilt

      Nachricht

      Laut einem neuen Bericht der Krypto-Marktdaten-Webseite Glassnode haben Bitcoin-Wale im Februar große Mengen an BTC verkauft.

      Glassnode definiert Adressen, die zwischen 1.000 BTC und 10.000 BTC hält, als"Wale"."Buckelwale" hingegen halten mehr als 10.000 BTC. Im Bericht heißt es, dass die Zahl der Wale bis zum 5. Februar 2021 um mehr als 14 Prozent gestiegen sei.

      Der KaufrAUSch der Wale und Buckelwale erreichte im Januar seinen Höhepunkt, als sie 80.000 BTC aufkauften. Nach heutigem Kurs sind das 3,84 Mrd. US-Dollar.

      Aber seit Februar haben die Wale und Buckelwale 140.000 BTC, also etwa 6,72 Mrd. US-Dollar seit Beginn des Monats, verkauft.

      Aus den Daten geht eine inverse Korrelation zwischen den Handelsaktivitäten der Wale zu kleineren, aber immer noch sehr wohlhabenden Investoren hervor. Glassnode stellte fest, dass"Delphine" und"Haie", also Wallets, die zwischen 100 BTC und 1.000 BTC halten, im Januar 95.000 BTC im Wert von 4,56 Mrd. US-Dollar verkauft haben. Aber im Februar machten sie eine Kehrtwende und kauften seit Monatsbeginn insgesamt 117.000 Bitcoin (5,61 Mrd. US-Dollar):

    "Wichtig ist, wie sich die Angebotsänderungen für die Delphin/Hai-Klasse (lila) und die Wal/Buckelwal-Klasse (grün) in Volumen und Form spiegeln. Wenn die eine Klasse ein steigendes Volumen verzeichnet, gibt es bei der anderen ein abnehmendes Volumen (und umgekehrt)."

    "Oktopusse" und"Fische", also Wallets, die zwischen 10 BTC und 100 BTC halten, haben seit November 2020 konsequent ihre Bestände verkauft und in weniger als vier Monaten über 128.000 Bitcoin im Wert von 6,14 Mrd. US-Dollar verkauft.

      Der 20-prozentige BTC-Einbruch in dieser Woche hat zu sehr aufgeregten Reaktionen seitens der Wale geführt. Ein kluger Wal hat es dabei geschafft, 156 Mio. US-Dollar auszahlen zu lassen, bevor der Einbruch am Montag begann.

      Ein weiterer Abwärtstrend ist eher unwahrscheinlich, da aktuelle Untersuchungen der Handelsplattform CrossTower ergeben, dass institutionelle Käufer BTC langfristig über 50.000 US-Dollar halten würden.

    • #Bitcoin
    • #Kryptowährungen
    • #Bitcoin-Kurs

      Ähnliche Nachrichten

    •   Zweitreichster Mexikaner bezeichnet Bitcoin als seine „beste Investition überhaupt

    •   Ethereum: Wichtigster Vermögenswert für Investoren im Jahr 2021

    •   Bitcoin-Aufschlag auf coinbase rutscht ins Negative: Was bedeutet das für BTC?

    •   Bitcoin erreicht neues Allzeithoch bei 51.300 US-Dollar:"Historischer" parabolischer Anstieg

    •   „Keine bloße Modeerscheinung – Wedbush sieht in Bitcoin einen langfristigen Trend

    •   1 Billion – Bitcoin knackt durch furiosen Rekordlauf erstmals wichtige Marke

        

      Der Artikel wird geladen

      CT empfiehlt

    • 3 Gründe für die Bitcoin-Erholung nach heftigem Einbruch
    • Jetzt sind es schon 90.000 BTC: MicroStrategy kauft erneut Bitcoin im Wert von 1 Mrd. US-Dollar
    • Glassnode: Wale verkaufen 140.000 Bitcoin
    • Square kauft erneut Bitcoin und investiert weitere 170 Mio. US-Dollar
    • Musk nach Tesla- und Bitcoin-Einbruch nicht mehr reichster Mann der Welt

      Cointelegraph YouTube Abonnieren

      Werben

      Bitcoin BTC/EUR

      41.772,93 +1,22%

      Ethereum ETH/EUR

      1.356,14 +2,73%

      Litecoin LTC/EUR

      151,94 +0,91%

      Ripple XRP/EUR

      0,39 -2,93%

      EOS EOS/EUR

      3,27 +0,21%