Informationen
    Zuhause   >     Branchen    >     Textteil

    Ether-Gebühren steigen erneut stark

    Zusammenfassung:Die Transaktionskosten auf der Ethereum-Blockhain sind erneut stark gestiegen.

      Benjamin Pirus

      vor 13 StuNDen

    Ether-Gebühren steIGen erneut stark

      Die TRANSAKtionskosten auf der Ethereum-Blockhain sind erneut stark gestiegen.

      4597 Gesamte Aufrufe

      4 Gesamte Anzahl geteilt

      Nachricht

      Die Gebühren im Ethereum-Netzwerk haben laut Daten von YCharts am Sonntag einen Durchschnitt von 10,20 US-Dollar pro Transaktion erreicht. Die Gebühren des Netzwerks stiegen im Jahr 2020 nur zweimal an und erreichten Anfang SEPtember im Schnitt kurzzeitig 12,54 US-Dollar. Gegen Mitte des Monats stiegen sie erneut auf 11,69 US-Dollar.

      Ethereum-Netzwerk-Transakteure verzeichneten im vergangenen Jahr immer wieder hohe Gebühren. Das war zum Teil auf den DeFi-Boom zurückzuführen, bei dem die Blockchain für verschiedene Kredit- und Renditeaktivitäten nutzte. Zeitweise haben die hohen Gebühren den Mitwirkenden es erschwert, sich an DeFi-Aktivitäten zu beteiligen.

    "#Ethereum Gas-Gebühren steigen wieder stark. Damit ist #DeFi praktisch unbenutzbar", so der Krypto-YouTuber Lark Davis am Montag auf Twitter.

      Die Verkehrstoleranz des Netzwerks ist schon seit Jahren ein Problem. Transakteure hatten große Verzögerungen und Gebühren kurz vor dem Höhepunkt des letzten großen Krypto-Bullenlaufs. Damals hat ein Blockchain-Spiel namens CrypTOKitties an Popularität gewonnen.

      Ethereum hat vor kurzem sein lang erwartetes Netzwerk-Upgrade eingeleitet, das Ethereum 2.0 genannt wird. Dabei soll das Netzwerk auf einen Proof-of-Stake-Mining-ALGOrithmus umgestellt werden. Das Upgrade wird vorAUSsichtlich eine bessere Skalierung für Ethereum mit sich bringen. Der Prozess wird aber wahrscheinlich Jahre dauern, bis er vollständig abGeschlossen ist.

      In den vergangenen 24 Stunden ist Ether (ETH) von knapp 830 US-Dollar auf 1.161 US-Dollar gestiegen.

    • #Ethereum
    • #Transaktionen
    • #Gebühren

      Ähnliche Nachrichten

    •   Raoul Pal: „Institutionelle Investoren werden Bitcoin 2021 auf 250.000 US-Dollar treiben

    •   CME erklärt Markteinführung der ETH-Futures

    •   Dynamic Set Dollar vor"massiver Herausforderung": Stablecoin fällt auf bis zu 0,27 US-Dollar

    •   Bitcoin-Rallye kühlt ab: Polkadot wächst in der ersten Woche der"Altsaison" um 34 Prozent

    •   Ethereum-Mining: Krypto-Enthusiasten können 122.000 US-Dollar pro Jahr verdienen

    •   Bitcoin überholt Warren-Buffett-Firma Berkshire Hathaway nach Marktkapitalisierung

        

      Der Artikel wird geladen

      CT empfiehlt

    • Ether-Gebühren steigen erneut stark
    • uphold: Keine XRP-Denotierung vor Gerichtsentscheidung
    • IOTA vertieft Partnerschaft mit Klimaforschungs-Gemeinschaft EIT Climate-KIC
    • Bitcoin: Kurs-Rückgang auf 27.000 US-Dollar kostet Long-Trader auf BinANCe 190 Mio. US-Dollar
    • Ethereum-Kurs erreicht erstmals seit 3 Jahren 1.161 US-Dollar: Was kommt als Nächstes?

      Cointelegraph YouTube Abonnieren

      Werben

      Bitcoin BTC/EUR

      25.573,26 +4,43%

      Ethereum ETH/EUR

      842,45 +10,32%

      Litecoin LTC/EUR

      126,71 +6,96%

      Ripple XRP/EUR

      0,19 +4,17%

      EOS EOS/EUR

      2,30 +0,99%

    Artikel beinhaltet Austausch