Informationen
    Zuhause   >     Branchen    >     Textteil

    "Weihnachtszauber": Chainlink-Nutzer erhält 11.000 US-Dollar in Spenden nach Fehler

    Zusammenfassung:Aavegotchi schickte dem Krypto-Nutzer Spenden aus über 200 Einzahlungen, nachdem er versehentlich 50.000 US-Dollar verlor.

      Turner WrIGht

      vor 14 StuNDen

    "Weihnachtszauber": Chainlink-Nutzer erhält 11.000 US-Dollar in Spenden nach Fehler

      AAVEgotchi schickte dem Krypto-Nutzer Spenden AUS über 200 Einzahlungen, nachdem er versehentlich 50.000 US-Dollar verlor.

      1087 Gesamte Aufrufe

      Nachricht

      Ein Krypto-Nutzer, der vor den Feiertagen etwa 50,000 US-Dollar durch einen Smart-Contract-Fehler verloren hat, dankt der Krypto-Community für die Spende von 11,000 US-Dollar, damit er den Verlust wieder gut machen kann.

      Anfang des Monats sagte der Github-Benutzer dawidkabani13, er habe versehentlich 4.005 Chainlink (LINK), die damals etwa 47.000 US-Dollar wert waren, an einen unveränderlichen Aavegotchi (GHST) Smart Contract auf der Ethereum-Blockchain gesendet. Er erkannte sofort, dass der TOKen da nicht unterstützt wird und wanDTE sich an die Krypto-Community mit der Bitte um jegliche Hilfe, um seine"Lebensersparnisse" wiederzubekommen. Der Krypto-Nutzer bot eine Belohnung von 1.000 LINK an und markierte den Ethereum-Mitbegründer Vitalik Buterin auf Twitter. Er fragte diesen, ob er persönlich die TRANSAKtion rückgängig machen könne.

      Aavegotchi reagierte auf den Vorfall und richtete eine Spendenseite ein, die Dawid helfen sollte, das Geld noch vor den Feiertagen zurückzubekommen. Am Sonntag berichtete der Mitbegründer des Projekts Jesse Johnson, dass sie dem Krypto-Nutzer am ersten Weihnachtsfeiertag rund 11.000 US-Dollar in Token aus mehr als 200 Einzahlungen geschickt hätten.

    "OBWohl es keine technische Lösung gab, erkannten wir, dass Wohltätigkeit in der Weihnachtszeit eine großartige Gelegenheit sein könnte, die menschliche Seite von Krypto zu zeigen", so Johnson gegenüber Cointelegraph."Es ging mir sehr nahe, weil es ehrlich gesagt ein Versehen ist, das mir selbst oder jedem anderen auch passieren könnte."

      Dear friends, @aavegotchi and #crypto community! Today I am shocked by the support shown to me and my family. The charity received is a really large amount and it will help me get back on my feet.

      If all these years I could call something"Christmas magic" then this is IT! pic.twitter.com/3Uw7CiMDQm

    — D13 (@D13Kabani) December 27, 2020

      Die fehlenden LINK sind laut Nick Mudge, dem Autor des Smart Contracts, wahrscheinlich"für immer im Ethereum-Diamanten gefangen". Der Kurs des Tokens ist auch um etwa 2,5 Prozent gefallen, seit Dawid am 11. Dezember den Fehler gemeldet hat, und erreichte bei Redaktionsschluss 11,41 US-Dollar.

    "Die ganze Krypto-Community hilft mir dabei, die Leute wollen mir wirklich helfen, sowohl geistig als auch finanziell", sagte Dawid zwei Tage, nachdem er den Smart-Contract-Fehler gemacht hatte."Ich habe viele Leute getroffen, die ebenfalls viel Geld auf verschiedene Weise verloren haben. Die Leute haben Angst, darüber zu sprechen, weil sie sich schämen. Ich glaube, dass es sich lohnt, sein Problem mitzuteilen, die große Mehrheit will helfen."

      Einige Krypto-Benutzer haben berichtet, dass sie im Laufe der Jahre ähnliche Fehler gemacht hätten. Aber das ist nicht nur schlecht. Obwohl die Unveränderlichkeit vieler Transaktionen oft dazu führt, dass Geld verloren geht, zeigen einige Fälle dabei, die beste Seite der Menschlichkeit. Letztes Jahr hat ein Krypto-Aufklärer in Nigeria 7,8 Bitcoin (BTC), damals etwa 80.000 US-Dollar, zurückgeschickt, die versehentlich an seine Wallet geschickt wurden.

    • #Spenden
    • #Wohltätigkeit
    • #Wirtschaft
    • #Smart Contract
    • #Christmas
    • #Chainlink

      Ähnliche Nachrichten

    • "Blockchain 50"-Liste von CB Insights: US, Großbritannien und Schweiz sind AkzEPtanz-Zentren

    • "Cryptos Biggest BRAIN": The Giving Block und Cointelegraph veranstalten erstes Trivia-Turnier

    •   Bitcoin-Anleger teilen ihr Glück – Krypto-Community spendet für Kleinunternehmer

    •   coinbase Setzt XRP-Handel aus: Kurs fällt um 10 Prozent

    •   simplex schließt Partnerschaft mit Visa für Ausgabe von Debitkarten

    •   Krypto-freundliche Trading-Firma eToro: Gerüchte um Börsengang für 2021

        

      Der Artikel wird geladen

      CT empfiehlt

    • Grayscale: Großteil der Bestände an XRP und XLM verkauft
    • NY Times: Gehaltsdiskriminierung bei Coinbase
    • "Weihnachtszauber": Chainlink-Nutzer erhält 11.000 US-Dollar in Spenden nach Fehler
    • Ethereum-Mining: Krypto-Enthusiasten können 122.000 US-Dollar pro Jahr verdienen
    • Ripple verspricht Reaktion auf SEC-"Angriff": XRP wird weiter von Börsen denotiert

      Cointelegraph YouTube Abonnieren

      Werben

      Bitcoin BTC/EUR

      23.517,09 +1,65%

      Ethereum ETH/EUR

      604,41 +1,07%

      Litecoin LTC/EUR

      102,40 -2,04%

      Ripple XRP/EUR

      0,17 +5,34%

      EOS EOS/EUR

      2,09 -1,89%

    Artikel beinhaltet Austausch